“Der Herr Karl” – Theater – Freitag, 24. Juni 2016, 20 Uhr

06-24 Herr Karl_06_c_DELTAIMAGE.deFritz Scheuermann ist vielen Zuschauern ein Begriff, sie kennen ihn vom Kabarett, Theater oder aus Fernsehserien.

Scheuermann macht Theater aus der Nachkriegszeit – das Stück kommt mit nur einem  Schauspieler aus, einem Akt, einer einfachen Bühne und Dekoration und keine Action Tricks – Schwarz-Weiß und viel eindringliche Sprache und Texte. Das war alles um in den beginnenden 60er Jahren eine Welle an Empörung durch die österreichische Politik und Gesellschaft laufen zu lassen.

Unter der Regie von Merlene Beck spielt er den “Herrn Karl”, die legendäre Kanallie des Helmut Qualtinger.

Hier ein Ausschnitt mit Qualtinger himself:

 

Lisa Fitz – Kabarett – Do., 09. Juni 2016, 20 Uhr

“Weltmeisterinnen – Gewonnen wird im Kopf”  heißt das neue Programm mit dem Lisa Fitz ins PUC kommt.

Auch als Autorin, Schauspielerin und Sängerin ist Lisa Fitz überaus erfolgreich. Rechtzeitig zum Beginn ihrer neuen Tour: „Weltmeisterinnen – gewonnen wird im Kopf“ (Tour Sept. 2015 bis Sept. 2017) veröffentlicht ZYX Music die Jubiläums Edition auf Doppel-CD, die Lisa Fitz im PresseClub vorgestellt hat.

 

 

4. Kammermusik in Puchheim, Montag, 06. Juni 2016, 20 Uhr

Unsere Kammermusik Reihe geht weiter mit einem anspruchsvollen Streicherprogramm, die “Ostsaite”  bestehend aus vier Komponisten die aus Osteuropa stammen:

Hier ein Beispiel von Dimitri Shostakovich – Prelude and Scherzo, Op 11 – Spivakov:

Programm:
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
Präludium und Scherzo op. 11
für vier Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli

Zoltán Kodály (1882-1967)
Serenade op. 12
für zwei Violinen und Viola

Grazina Bacewicz (1909-1969)
Quartett
für vier Violinen

Antonín Dvorák (1841-1904)
Quintett G-Dur op. 77
für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass

 

Williams Wetsox Trio – Konzert – Freitag, 03. Juni 2016, 20 Uhr

Das Wetsox-Trio ist die kleine Variante der großen Wetsox mit Williams (Gitarre, Gesang), Mario Fix (Orgel) und Alex Bartl (Schlagzeug).

Williams Fändrich, die Musikerlegende aus dem oberbayerischen Huglfing ist einer der Hauptprotagonisten des “Boarischn Blues”. Schon seit 1975 transportiert er eigene Mundarttexte mit Bluesmobilen. Zahlreiche LPs und CDs wurden veröffentlicht. Zum dreißigjährigen Bandjubiläum gab es eine Doppel-CD mit einem Querschnitt des Schaffens der Band (Verganga aba ned vergess’n).

 

 

Zydeco Annie & Swamp Cats – Konzert – Do., 12.05.2016, 20 Uhr

Die deutsche Musikerin Anja Baldauf ist seit Jahren zur leibhaftigen ZYDECO ANNIE geworden und taucht mit ihren SWAMP CATS ein in die Cajun- und  Zydecomusik Louisianas. Mit jedem Lied erzählt sie vom DEEP SOUTH  Louisianas und trägt diese Magie weiter.

 

Die Weite der  Baumwollplantagen, heiße Nächte in den Bars von New Orleans,  kreolische Lebensfreude, mystische Voodoo-Klänge aus den Sümpfen,  dorthin entführt sie ZYDECO ANNIE mit ihrer Formation.zur leibhaftigen  ZYDECO ANNIE und taucht mit ihren SWAMP CATS ein in die Cajun- und  Zydecomusik Louisianas. Mit jedem Lied erzählt sie vom DEEP SOUTH  Louisianas und trägt diese Magie weiter. Die Weite der  Baumwollplantagen, heiße Nächte in den Bars von New Orleans,  kreolische Lebensfreude, mystische Voodoo-Klänge aus den Sümpfen,  dorthin entführt sie ZYDECO ANNIE mit ihrer Formation.

Klezgoyim – Konzert – So., 01.05.2016, 19 Uhr

Die Künstler bei Klezgoyim sind: Christian Dawid (C-Klarinette, Baßklarinette, Saxophon) Martin Kratzsch (B-/Baßklarinette, Bassetthorn, Klavier) Susanne Sasse (Schlagzeug, Percussion) Johannes Horschik (Akkordeon, Klavier) Stefan Kühne (Gitarre, Banjo) Ralf Stahn (Kontrabaß, Tuba) und die Band orientiert sich am amerikanischen Klezmer-Sound, wie er bis zur Mitte des Jahrhunderts aufgenommen wurde. Hier schon mal zum rein hören:

 

JAHRESZEITENTANGO – Quinteto Angel – Sa., 23.04.2016, 20 Uhr

Seit seiner Gründung im Jahre 2001 ist das Quinteto Ángel ist schnell zu einem der bekanntesten deutschen Tango- Ensembles avanciert und begeistert inzwischen regelmäßig Konzertgäste wie Tangotänzer in ganz Europa. Mit außerordentlichem persönlichem Engagement spielen die fünf Interpreten eine Musik, die ihre Intensität aus dem scheinbaren Widerspruch zwischen getragener Melancholie und ungestüm pulsierender Kraft bezieht. Mit ihren Interpretationen von traditionellen argentinischen Tangos und Kompositionen des Tango Nuevo-Protagonisten Astor Piazzolla beweisen sie, dass es um den Tango auch in Europa gut bestellt ist.

Michelle + Joachim | Tango Spirit Festival 2014 – “Reliquias Porteñas” – Quinteto Ángel