Simon Pearce mit Kabarett – Termin 2017 steht

Am Freitag, 19.02.2016 war Simon Pearce inPuchheim, die Vorstellung mit dem sympathischen Comedian und Kabarettisten war in kurzer Zeit ausverkauft.

Alle die keine Karten bekommen haben, können sich schon auf die Spielzeit im ersten Halbjahr 2017 freuen, denn er wird eine zweite Vorstellung am 17.02.2017 im PUC geben.

Hier schon mal ein Ausschnitt aus seinem aktuellen Programm ” Allein unter Schwarzen”:

Vernissage “flora et varia” , Mittwoch 17. Februar 2016 um 19 Uhr

Haben Pflanzen eine Seel02-18 Klemt_Rosene?

Philosophen und Naturwissenschaftler setzen sich immer wieder mit dieser Frage auseinander -  Auch die Künstlerin Erika Kiechle-Klemt widmete sich ausführlich diesem Thema und entführt den Betrachter mit ihren Bildern in die geheime Welt der Pflanzen. Die Natur in ihrer Einzigartigkeit, ihrer Schönheit, aber auch in ihrer zerstörerischen Gewalt ist für ihre künstlerische Arbeit immer wieder eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration. “Ich sehe die Natur als etwas Leidenschaftliches, Stürmisches, Unheimliches und Dramatisches wie mein eigenes Ich.” Dieses Zitat von Pablo Picasso begleitet die Künstlerin seit vielen Jahren und regt sie immer wieder zur Auseinandersetzung mit der Natur an. Ihre Fotografiken überzeugen durch Ästhetik und eine Klarheit, die unsere Seele berührt. Sie symbolisieren den Kreislauf des Lebens. Realität und Phantasie, gepaart mit Leichtigkeit und Harmonie, verschmelzen zu einer Einheit. Farben, Formen und Strukturen kommen in den gezeigten Bildern klar zum Ausdruck.

“Mit der Kamera und dem Zeichenblock im Gepäck umrundete ich im Laufe meines Lebens mehrmals in monatelangen Reisen den Globus. Menschen haben mich immer interessiert und inspiriert. Wie sie leben, was sie denken, was sie fühlen, wie sie handeln. Es gibt viele Gemeinsamkeiten zu entdecken, die uns alle verbinden über Grenzen und Sprachbarrieren hinweg. Bei all den Pinseln, Farben, Kameras und Computern, die teilweise zu meiner Arbeitsausstattung gehören, sind meine Augen für mich das wichtigste Handwerkszeug. Die Dinge erkennen, die meine Seele berühren, sie umsetzen in die Welt der Bilder – das ist die Herausforderung, der ich mich immer wieder mit großer Leidenschaft stelle.” (Zitat: Erika Kiechle-Klemt)

Die Künstlerin spendet 10 % 02-18 Klemt_Rosendes Verkaufserlöses der Bilder an die Nachbarschaftshilfe Puchheim.

Ausstellungsdauer: 17.02. – 03.03. 2016 – Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Kulturamtes Puchheim.

Sieger des Bandwettbewerbs stehen fest: “Himmel, Arsch & Zwirn” spielen auf´m Volksfest 2016

Vergangenen Samstag am 30.01.2016 fand das FINALE des Ultimativen Bandwettbewerbs “The Clash of the Music Generations” bei uns im PUC statt. Sechs Bands stellten sich zum finalen Wettstreit um die Siegerauftritte auf dem Puchheimer Volksfest 2016.

Mit einem deutlichen Vorsprung gingen “Himmel, Arsch & Zwirn”, die ihren Musikstil gerne als „kreuzweisen Lederhosenrock“ bezeichnen, als Sieger des Wettbewerbs hervor. Thommy Böhm (Xsang, Gitarre, Tasten), Fabi Zöckler (Xsang, Gitarre), Uwe Nußbaum (Bass, Xsang,) und Stevie Moises (Schlagzeug, Bodhrán, Xsang) führten das Feld deutlich an und überzeugten Jury und Publikum gleichermaßen.

himmel, arsch & zwirn

Himmel, Arsch & Zwirn

Die Siegerband  wurde von der Jury um Frank Wunder (Musiker, Musikpädagoge und musikalischer Leiter der “Bluestrings”), Markus Schneider (Lehrtätigkeit am Drummers Focus & Musikstudium/Jazz-Pop sowie Klassik an dem Richard Strauss Konservatorium München) und Maximilian Geier (Mitglied der Big Band des Gymnasiums Puchheim und langjähriger Schlagzeugschüler der Kreismusikschule FFB) bestimmt.

Auf den zweiten Platz wurden “The Blue Grands” durch Publikumsentscheidung gewählt.

The Blue Grands

The Blue Grands

Die Combo um Manfred Bogner (Gesang) trat an diesem Abend in einer verstärkten Formation, von sieben Musikern und einer weiblichen Verstärkung beim Gesang auf.

 

 

 

Mehr als 300 Besuchern waren am diesem Finale Abend im PUC und konnten per Stimmzettel die Zweit Platzierten wählen;  hier war es wahrlich ein Kopf an Kopf Rennen, denn auch die übrigen vier Bands konnten durch Professionalität und einem hohen Maß an musikalischem Niveau überzeugen.

Sunny Vegas

Sunny Vegas

Rivendale

Rivendale

Van Coover

Van Coover

 

 

 

Vour

Vour

 

 

 

 

 

 

 

Ein Abend der zu einem facettenreichen musikalischen Event wuchs, mit einem gutgelaunten Publikum und hoch motivierten Musikern. Wie bedanken uns an dieser Stelle nochmals für das gute Zusammenspiel und den runden und denkwürdigen Abend.

Das Dankeschön geht an alle Musiker, die Sponsoren der Künstlerinitiative der “Halle 11″, die Partner bei den Vorentscheiden wie die ”Cordobar” Germering, die “Subkultur” Fürstenfeldbruck sowie das “STAMPS” Puchheim und ganz besonders an das tolle Publikum das alle Bands so lautstark unterstütz hat.

Wir freuen uns auf das Siegerkonzert auf´m Puchheimer Volksfest am Freitag, 15. April 2016 im Festzelt!